Nikotinsucht

Das Rauchen einer Zigarette...

... ist viel mehr als ein Atemzug voller Toxine. Es ist jedes einzelne Mal die Entscheidung für Krankheiten und eine verkürzte Lebenszeit.

Du steckst dir eine Zigarette an aber bereust es nach ein paar Zügen wieder?

Du hast schon Nikotinpflaster und Co. zum Entwöhnen ausprobiert?

Du sehnst dich immer wieder nach dem Moment, in dem du deine Zigarette aus der Tasche holst, ansteckst und den ersten Zug einatmest?

Du hast Angst, dass du zunimmst, wenn du die Raucherei sein lässt?

Du fühlst dich hilflos deiner Nikotinsucht ausgeliefert?

Die ein oder andere Fragen kannst du bestimmt mit “Ja” beantworten. Wenn du mit Rauchen aufhören möchtest, dann hast du schon einen sehr wichtigen Schritt getan. Denn du überlegst ernsthaft mit deinem Unbewussten, dein persönliches Ziel “Ein Nichtraucher zu werden” zu erreichen. Sehr gern begleite ich dich auf deiner kurzen Reise zum Nichtraucher, weil es kann so einfach sein!

Im nächsten Abschnitt erhältst du einen kleinen Einblick, warum du von Nikotin abhängig bist und warum du durch Nikotin krank werden kannst.

Sage "Nein" zu Zigaretten...

Was bedeutet  "Suchtverhalten" und was macht es mit dir?

Es gibt die physische (körperliche) und psychische (seelische) Abhängigkeit.

Beim Rauchen vereinen sich beide. Deshalb fällt es dir so schwer, mit der Raucherei aufzuhören.

Physische (körperliche) Abhängikeit

  • 4000 gesundheitsschädigende, chemischen Substanzen befinden sich im Tabak.
  • Nikotin ist mit Abstand der gefährlichste Einzelstoff. Er macht süchtig, fördert potenziell Krebs und ist darüber hinaus giftig.
  • Bereits nach spätestens 10 Sekunden, erreicht das Nikotin von der Lunge, über das Blut, das Gehirn. Dort bindet es an Nikotinrezeptoren und lässt einen biochemischer Vorgang beginnen.

Folgen von Nikotin

  • Steigerung der Dopamin-Produktion (Glückshormon), so dass ein unmittelbares Wohlgefühl  einher geht.
  •   Anregung von bestimmten Hirnarealen, die für Wachheit und Steigerung der Aufmerksamkeitsleistung zuständig sind.
  • Aktivierung des sympathischen und parasympathischen Nervensystems.
  • Anregung des Parasympathikus: Steigerung der Magensaftproduktion, sowie einer verstärkten Darmtätigkeit.
  • Aktivierung des Sympathikus: Freisetzung von Adrenalin und damit zu einer Steigerung der Herzfrequenz und dem gesteigerten Abbau von Fetten und Glykogen (gespeichterten Zucker im Zellgewebe).
  • Nikotin wirkt auch auf das sogenannte “Brechzentrum”, dadurch wird der Appetit vermindert und kann Übelkeit hervor rufen.

Deshalb kann das Rauchen einer Zigarette dein Verhalten, deine Emotionen und deine Handlungen beeinträchtigen. Weil du durch die Nikotin hervor gerufenen chemischen Vorgänge, eine Art Erleichterung und Entspannung spürst.

Eine Zigarette entält 13 mg Nikotin. 1-2 mg inhalierst du. Bei einem Konsum von 20 Zigaretten pro Tag, nimmt dein Körper 20-40 mg Niktin auf.

Der Alchimist Paracelsus sagte: “Nur die Dosis macht das Gift.”

Rauchst du gelegentlich eine Zigarette, wäre das vermutlich kein Problem für deinen Körper. Ein Raucher inhaliert jedoch mehr als 10 Zigaretten am Tag und dies kann dich Krank machen.

Du brauchst noch mehr?! Hier die Fakten!

Das Gift deiner Zigarette!

Nikotin & DDT (Insektizid):

Störung der Nervenfunktionen & Förderung von Krebs!

Teer (Herstellung von Farbstoffen, Kunstharzen, Lösungsmitteln)

Verursacht Herz- und Kreislaufschäden & Krebs!

Kadmium (Bestandteil von Autobatterien)

Krebserregend, fruchtschädigend und erbgutverändernd!

Kohlenmonoxid (CO) (Reduktionsmittel)

Blockiert Aufnahme von Sauerstoff!

Schwermetalle (z.B. Quecksilber und Blei)

Stoffwechsel-blockaden & Schädigung verschiedener Organe!

Ammoniak (Düngemittel)

Leber- Hirn- Störungen!

Pyridin & Aceton (Ausgangsprodukt von Lösungsmitteln)

Störung der Nervenfunktionen & Schädigung von Leber, Nieren und Magen-Darm-Trakt!

Butan (Feuerzeuggas)

Narkotische und sauerstoffverdrängende Wirkung!

Radon, Polonium 210 (radioaktives Gas)

Erbgutschädigend & krebserregend!

Benzol (Ausgangspunkt vieler Kunststoffe)

Narkotische und sauerstoff-verdrängende Wirkung!

Hydrazin (Lösungsmittel & Bestandteil von Raketentreibstoff)

Krebserrend!

Phenole (Herstellung von Kunstharzen & Herbiziden)

Schädigung des Protoplasmas von Zellen!

Psychische Abhängikeit

Die Stimulierung des Nikotins auf den Körper suggeriert dir ein angenehmes Gefühl. Dieses entspannte Gefühl verknüpfst du nun mit bestimmten Gewohnheiten oder auch mit Menschen. Aus diesem Grund entsteht nun eine psychische Abhängigkeit. Unter dieser leiden die Betroffenen oft stärker als unter der Körperlichen. Menschen greifen oft zum Glimmstängel, um negative Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Frust oder auch Langeweile zu reduzieren oder zu verdrängen. Aber auch bereits schöne Momente wie beispielsweise beim Feierabendbier oder einem Glas Wein, werden sehr häufig mit der Zigarette verstärkt.

Wenn du unter einer Nikotinsucht leidest aber deine Willenskraft allein nicht ausreicht, kann dir die Kraft deines Unbewussten helfen, deine Gewohnheiten zu verändern.

Es ist niemals zu spät, weil du in jedem Alter die Regeneration deines Körpers beeinflussen und dein Leben positiv verändern kannst.

Ohne Zigaretten verlierst du nicht nur eine lästige Angewohnheit, sondern auch all die negativen Eigenschaften des Rauchens wie stinkende Hände, schlechter Atmen, gelbe Zähne, Abhängigkeit, weniger Geld, Kurzatmigkeit und vieles mehr.

Du wirst neue Energie und ein besseres Lebensgefühl erfahren, wenn du den Mut hast, etwas in deiner Welt zu verändern.

...und lass den Qualm hinter dir.

Und beim Beenden einer Raucherkarriere werden sich zahlreiche positive Aspekte zeigen:

Mehr Gesundheit & Wohlbefinden
Mehr Geld
Mehr Zeit für neue Interessen

Stell dir nun einmal vor, dass Gift ist von gestern...

... und dein Körper transformiert sich im Laufe der Zeit wieder zu einem gesunden und energiereichen ICH!

nach der letzten Zigarette (nach 20 min)

Puls & Blutdruck sinken; Temperatur in Händen und Füßen steigt

nach 12 h

Normalisierung des Kohlenmonoxidspiegel im Blut; Steigerung des Sauerstoffspiegels im Blut

nach 24 h

Senkung des Herzinfarktrisikos

nach 48 h

Regeneration der Nervenenden; Konsequenz: Verbesserung des Geruchs- und Geschmackssinns

nach 72 h

komplette Ausscheidung des Nikotins aus deinem Körper; das Atmen wird leichter und Lungenfunktions-fähigkeit steigt

nach 2 Wochen bis 3 Monaten

Verbesserung der Durchblutung; Steigerung der Lungenfunktions-fähigkeit

nach 1 Monat bis 9 Monate

Reduzierung deines Raucherhustens und Kurzatmigkeit

nach 1 Jahr

Das erhöhte Risiko einer koronaren Herzkrankheit ist halbiert

nach 2 bis 5 Jahren

Das Schlaganfallrisiko ist auf Nichtraucherniveau

nach 5 Jahren

Das Risiko von Mund-,Rachen-,Speiseröhren- und Blasenkrebs ist halbiert

nach 10 Jahren

Das Risiko an Lungenkrebs ist halbiert und das Risiko von Kehlkopf- und Bauchspeichel-drüsenkreb sinkt

nach 15 Jahren

Das Riskiko einer koronalen Herzkrankheit ist auf dem Niveau eines Nichtrauchers

Alles was zählt, ist deine Entscheidung! Der Rest kann so einfach sein.

Werde endlich ein Nichtraucher!

Mit speziellen Techniken aus der Hypnose, kann die Raucherei schnell der Vergangenheit angehören. Und so kann dein Leben ohne Zigaretten beginnen. Das bedeutet, mehr Energie, mehr Zeit und mehr Geld für andere Interessen dazu gewinnen.

Ich unterstütze dich gern. Ruf mich an oder schreib mir!

Menü schließen